Die in dem Corps der Holzheimer Schützenlust zusammengeschlossenen Züge geben sich diese Satzungen in dem Bewußtsein der Liebe zur Heimat und zu unserem heimatlichen Fest. 

 

§ 1 Name

Das Corps führt den Namen " Gesellschaft Schützenlust, gegr. 1900 Holzheim ". 

 

§ 2 Zweck

Das Corps der "Holzheimer Schützenlust 1900" ist ein nichtrechtsfähiger Verein. Es will mit seinen Zügen durch Kameradschaft, Disziplin und Treue zu der überlieferten Tradition ein echtes Mitglied des Holzheimer Bürger-Schützen-Vereins sein und durch aktive Teilnahme seiner Schützen zur Gestaltung und Durchführung des jährlichen Holzheimer Bürgerschützenfestes nach besten Kräften beitragen.
Das Corps wird das Gedenken an die alte Gesellschaft "Schützenlust" wachhalten und den Geist rheinischer Schützenfröhlichkeit übernehmen, pflegen und fördern. 

 

§ 3 Sitz

Der Sitz des Corps ist Holzheim

 

§ 4 Mitgliedschaft

Die Mitglieder des Corps bestehen aus

a) aktiven Mitgliedern  
b) passiven Mitgliedern
c) Ehrenmitglieder        

 
Aktive Mitglieder werden alle Züge, die durch Ballotage des Vorstandes in das Corps aufgenommen werden.

Mit der Mitgliedschaft des Zuges werden auch die einzelnen Zugmitglieder unmittelbares Mitglied des Corps.

Die Aufnahme eines Zuges bestimmt der Vorstand.

Passive Mitglied kann jede achtbare Person werden. Über den Erwerb der passiven Mitgliedschaft entscheidet der Vorstand.

Ehrenmitglieder werden vom Vorstand ernannt.

Bei Vorliegen triftiger Gründe kann der Vorstand den Ausschluß eines Zuges oder auch eines einzelnen Mitgliedes beschließen oder durch die Mitgliederversammlung zur Abstimmung stellen.

 

§ 5 Beitrag

Beiträge werden nur von den einzelnen aktiven Mitgliedern eines jeden Zuges erhoben. Der Jahresbeitrag beträgt pro Person € 10 ,-

Die Mitgliederversammlung kann mit Stimmenmehrheit der Erschienenen eine Änderung der Höhe der Beiträge für die Zukunft beschließen.

 

§ 6 Organe

Die Organe des Corps sind:

a) Vorstand

b) der Major, sein Stellvertreter

c) die Mitgliederversammlung

 

§ 7 Vorstand

Der Vorstand setzt sich zusammen aus dem Vorsitzenden, seinem Stellvertreter, dem Schriftführer, dem Kassierer und zwei Beisitzern.

Die einzelnen Vorstandsmitglieder werden von der Mitgliederversammlung alle 3 Jahre neu gewählt. Wiederwahl der Vorstandsmitglieder ist zulässig.
Der Vorsitzende kann gleichzeitig Major und Corpschef sein. Sein Stellvertreter ist der Hauptmann.
Der Major als Corpschef bestimmt seinen Adjutanten. Dieser nimmt beratend an den Sitzungen des Vorstandes teil.
Neuwahl des Major findet alle 3 Jahre statt.

 

§ 8 Aufgaben des Vorstandes

Der Vorstand führt die Geschäfte des Corps und vertritt das Corps gegenüber Dritten. Er beruft die Corpsversammlung ein und setzt ihre Tagesordnungen fest.
Der Vorstand ist beschlußfähig, wenn mindestens 3 Mitglieder anwesend sind. Er faßt seine Beschlüsse mit Stimmenmehrheit der Anwesenden.
Der Major und im Verhinderungsfall sein Stellvertreter erlassen die für die Vorbereitung und die Gestaltung des Schützenfestes erforderlichen Anordnungen nach vorheriger Rücksprache und im Einvernehmen mit dem Vorstand.

 

§ 9 Corpsversammlung

In jedem Geschäftsjahr sollen wenigstens zwei Corpsversammlungen abgehalten werden. Der Vorstand muß die Züge schriftlich unter Angabe der Tagesordnung mit einer Frist von einer Woche zu der Corpsversammlung einladen.
Jedes anwesende Mitglied hat eine Stimme.  Die einzelnen Züge als solches haben kein Stimmrecht.
Die Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen gefaßt. Bei Stimmengleichheit gibt die Stimme des Vorsitzenden den Ausschlag. Satzungsänderungen, Ausschluß von der Mitgliedschaft gemäß §4 und Auflösung gemäß §10 bedürfen jedoch einer Mehrheit von 2/3 der abgegebenen Stimmen. Die Mitgliederversammlung beschließt über Stazungsänderungen. Sie wählt ferner den Vorstand gemäß §7 dieser Satzung und beschließt über dessen Entlastung. Die Mitgliederversammlung wählt ferner jährlich zwei Kassenprüfer, die der Versammlung über die Kassenführung zu berichten haben. Sie beschließt über eine Auflösung des Corps. Sie kann Anregungen für die Geschäftsführung, die Vermögensverwaltung und die Ausgestaltung der gesellschaftlichen Veranstaltungen geben.

 

§ 10 Auflösung

Bei einer Auflösung der Holzheimer Schützenlust, die mit Zweidrittelmehrheit erfolgen muß, wird über das vorhandene Barvermögen ebenfalls abgestimmt.
Fahnen und sonstige Sachwerte werden  dem Holzheimer Bürger-Schützen-Verein übergeben. Das hierüber anzufertigende Protokoll  ist zweifach  auszustellen und dem Präsidenten des Holzheimer Bürger-Schützen-Vereins auszuhändigen. Der Gründer der Schützenlust Holzheim ist der Hauptmannszug.

 

§ 11 Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Neuss am Rhein.

 

§ 12 Inkrafttreten

Diese Satzung tritt mit dem Tage der Beschlußfassung in Kraft.

 

Holzheim, den 5. Juni 1971

 

 

Kalender

Letzter Monat Dezember 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 48 1
week 49 2 3 4 5 6 7 8
week 50 9 10 11 12 13 14 15
week 51 16 17 18 19 20 21 22
week 52 23 24 25 26 27 28 29
week 1 30 31

Termine

Keine Termine